Kategorien &
Plattformen

Bunt-gestreift im Sonnenschein

Wunderbares Wetter beim Familienpicknick im Bischofsgarten
Bunt-gestreift im Sonnenschein
Bunt-gestreift im Sonnenschein
Mareike Cinar und ihre Tochter Melissa haben eine Picknickdecke gewonnen. © A. Zegelman / Bistum Limburg
© A. Zegelman / Bistum LimburgSilke Wunderlich aus Langendernbach freut sich mit Johanna, Jakob und Paul über den schönen Tag im Bischofsgarten.
© A. Zegelman / Bistum LimburgSilke Wunderlich aus Langendernbach freut sich mit Johanna, Jakob und Paul über den schönen Tag im Bischofsgarten.

Die eineinhalbjährige Melissa tobt glückselig auf der Hüpfburg. Mama Mareike Cinar schaut von der Picknickdecke aus strahlend zu. „Meine Tochter ist eine Woche vor dem ersten Lockdown zur Welt gekommen, das hier ist eins ihrer allerersten Feste“, sagt die Mutter aus Selters-Eisenbach. Umso dankbarer ist sie, dass das Kreuzfest stattfindet – und dass sie sich durch die 3G-Kontrollen am Eingang sicher fühlen kann. „Ich bin einfach froh, dass mein Kind mal was erlebt“, sagt sie.

Mareike Cinar ist eine von 50, die bei der Verlosung des Bistums eine Picknickdecke gewonnen haben. Und die das schöne Wetter am Kreuzfest-Samstag nutzen, um beim Familienpicknick unter dem Motto „Komm mal runter“ im Bischofsgarten den Spätsommer zu genießen. „Das ist der perfekte Tag, um es sich richtig schön in der Sonne gemütlich zu machen“, freut sie sich.

Voller Korb oder Snack vom Stand

Je später der Vormittag, umso mehr bunt gestreifte, aber auch andere Picknickdecken werden auf dem Rasen ausgebreitet. Viele versorgen sich am Essensstand mit Würstchen, vegetarischer Reispfanne, Pulled Chicken mit Lemon und ofenwarmen Brezeln. Andere haben sich selbst einen Picknickkorb gepackt und mitgebracht. Dazu gibt es Musik, Kultur und Unterhaltung – und immer wieder Programm auf der Bühne, zum Beispiel mit den Tänzerinnen und Tänzern der Limburger Tanzschule Josat-Dörr oder dem Musiker Dave de Bourg aus Montabaur. Zauberer Manioli und Puppenspieler Donato sind im Bischofsgarten unterwegs und vor dem Eingang steht das historische Karussell mit restaurierten Pferden und Kutschen.

© A. Zegelman / Bistum LimburgBei Klaudia Bünning und Mariele Haselsteiner können die Gewinner ihre Decken und Verzehrgutscheine abholen.
© A. Zegelman / Bistum LimburgBei Klaudia Bünning und Mariele Haselsteiner können die Gewinner ihre Decken und Verzehrgutscheine abholen.

Familie Wunderlich aus Langendernbach, ebenfalls Gewinner der Picknick-Verlosung, hat jede Menge Leckereien auf ihrer bunten Decke ausgebreitet. Obwohl das saftig grüne Gras am Samstagvormittag stellenweise noch feucht ist, schützt die Isolationsschicht von unten, so dass niemand einen kalten Rücken bekommt. „Und die Decke ist so schön kuschelig weich“, finden Johanna (10), Jakob (7) und Paul (9), die sich auf dem Bauch ausgestreckt haben. Doch lange hält es sie nicht auf der Decke, schon bald stürmen sie wieder überall im großen Bischofsgarten herum.

Mama Silke Wunderlich fühlt sich, gerade mit dem Picknick-Konzept, sicher im Bischofsgarten: „Wir sitzen hier auf Abstand, sind alle geimpft, getestet oder genesen und das wurde auch am Eingang kontrolliert“, sagt sie. Besonders freut sie sich über die gewonnene Decke, weil die so schön bunt ist: „Wir haben heute nachmittag eine große Zeltparty mit elf Kindern bei uns im Garten, da kommt sie gleich wieder zum Einsatz“, schmunzelt die Mutter.

Im warmen Gras ausstrecken

Mehr als 200 Bewerbungen gab es auf die 50 Decken, die mit einem Verzehrgutschein ein schönes Picknick-Paket ergeben. Die glücklichen Gewinner holen ihre Preise am Eingang des Bischofsgarten ab, wo Klaudia Bünning und Mariele Haselsteiner alle zusammengerollten Decken auf einem Tisch aufgetürmt haben.

© A. Zegelman / Bistum LimburgJoanna Dinnella breitet die Decke für ihre Kinder Marcello und Rosalia aus.
© A. Zegelman / Bistum LimburgJoanna Dinnella breitet die Decke für ihre Kinder Marcello und Rosalia aus.

„Immer wieder fragen auch Menschen, ob die zu verkaufen seien“, berichten die Bistumsmitarbeiterinnen. Dafür sind leider nicht genug Decken auf Vorrat. Doch das macht nichts, denn je später es wird, desto stärker scheint die Sonne und wärmt auch den Boden. Wer also keine Decke gewonnen oder mitgebracht hat, streckt sich einfach auf dem mit fortschreitender Uhrzeit immer wärmer werdenden Gras aus.

„Es ist so schön, dass es fürs Kreuzfest nochmal Sommer geworden ist“, finden Joanna Dinnella und ihre Kinder aus Diez. Die Mutter von Marcello (11) und Rosalia (3) plant, den ganzen Tag im Bischofsgarten zu verbringen. Ihre Kinder sind, wie viele andere, nach der langen Pandemie-Zeit ausgehungert nach Spiel und Spaß. Kein Wunder, dass sie jetzt schon mal einen Blick auf die Wettervorhersage für Sonntag wirft: „Wenn es morgen trocken bleibt, kommen wir auf jeden Fall nochmal her! Das ist für uns fast wie Kirmes.“

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz