Kategorien &
Plattformen

Verborgenes und Verhülltes zur Sprache bringen

Bischof Georg Bätzing eröffnet viertägiges Kreuzfest – Feierlichkeiten bis zum Sonntag, 19. September, stehen unter dem Motto „Feier das Leben“
Verborgenes und Verhülltes zur Sprache bringen
Verborgenes und Verhülltes zur Sprache bringen
Bischof Georg hat mit etwa 70 Gläubigen eine Andacht gefeiert. © F. Schuld/Bistum Limburg

Hintergrund: Kreuzfest und Jahrmarkt der Sinne

Das Bistum Limburg feiert das Kreuzfest seit 1959 und lädt Menschen aus dem ganzen Bistum erstmals an vier Tagen zum Mitfeiern ein. Bischof Wilhelm Kempf wollte mit dem Fest Begegnung ermöglichen und das Zusammengehörigkeitsgefühl in dem verhältnismäßig jungen Bistum stärken. Im Zentrum der Feierlichkeiten steht bis heute die Verehrung der kostbaren Kreuzreliquie. Die vier Festtage vom 16. bis 19. September 2021 stehen unter dem Motto „Feier das Leben!“.

Der Jahrmarkt der Sinne wird vom Bezirkscaritasverband veranstaltet und findet in diesem Jahr zum vierten Mal statt. In den vergangenen Jahren besuchten jeweils mehrere Tausend Menschen den Jahrmarkt im Limburger Bischofsgarten, bei dem zahlreiche Künstlerinnen und Künstler von Musik, Kabarett über Comedy auftreten und Kinder Angebote für alle Sinne erleben können.

Aktuelle Informationen und das gesamte Programm gibt es unter kreuzfest.bistumlimburg.de.

Informationen zur Teilnahme:

Für ausgewählte Gottesdienste und die Eucharistiefeiern ist eine Anmeldung unter kreuzfest.bistumlimburg.de notwendig. Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltungen gültigen Hygiene-, Zutritts- und Sicherheitsregeln. Im Bischofsgarten erfolgt der Zugang nach der 3G-Regel. Bitte bringen Sie einen Nachweis mit, dass Sie geimpft, genesen oder getestet sind. Zudem gilt dort auch eine Maskenpflicht. Kostenlose Antigen-Schnelltests sind im Innenhof von Roßmarkt 4 möglich.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz